Aus der Redaktion

Eishockey? Gibt’s nur bei uns.

Puh. Da hatte es auch uns die Sprache verschlagen. Per Skype diskutierten wir gerade den Korrekturlauf unserer siebten Ausgabe, als bestätigt wurde, was zuvor als Gerücht kursierte: Die Playoffs abgesagt, die Saison beendet! Drei Tage vor der Datenübergabe an unsere Druckerei.

Gestern Abend wäre das Playoff-Viertelfinale in der DEL2 gestartet, seit heute früh arbeiten die Maschinen, um Ausgabe 7 zu unseren Abonnenten und in den Handel zu bringen. Auch wenn kein Eishockey gespielt wird, laufen bei uns die Routinen ganz normal weiter. Denn auch wenn wir angesichts der freien Freitagabende und Sonntage eher Trübsal blasen, freuen wir uns riesig auf die Ausgabe. Und sind glücklich, dass wir Themen im Heft haben, die wieder zeitlos genug sind und Euch hoffentlich wieder Freude beim Lesen bereiten. Leute, Playoffs gibt’s diesmal eben nur bei uns.

Da wäre zum einen unser großes Interview mit Rekordnationalspielerin Andrea Lanzl. Auch sie ist betroffen vom Coronavirus. Wollte sie doch mit dem Frauen-Team bei der WM in Kanada die Olypmpia-Quali für Peking klarmachen. Wie sie mit der Absage umgeht, könnt ihr bei uns nachlesen.

Weil uns die herbe Kritik an den Schiedsrichtern beschäftigt hat, haben wir nachgefragt: Bei denen, die auf dem Eis die Entscheidungen binnen Sekunden treffen müssen. Und bei denen, die für die Unparteiischen zuständig sind wie Lars Brüggemann und Gerhard Lichtnecker. Außerdem haben wir Spieler befragt, wie sie die Schiedsrichter wahrnehmen. Herausgekommen ist kein weiteres Bashing, sondern ein reflektierter Blick ins Innenleben des Schiedsrichterwesens. Eine unserer ausführlichsten Storys, seitdem es DUMP & CHASE gibt.

previous arrow
next arrow
Slider

 

Ein ganz Großer, der nach dem jähen Ende der Saison keinen würdigen Abschied erhält, ist Christoph Ullmann. Einer der erfolgreichsten Spieler der DEL-Geschichte, aber auch einer, den man einfach mögen muss. Und wer könnte besser seine Karriere Revue passieren lassen, als sein langjähriger Weggefährte Marcus Kink. In seinem Gastbeitrag haut er so einige Anekdoten raus … Ulle, zieh’ dich warm an!

Was gibt’s noch in der #7? Wir haben uns anstecken lassen vom hitzigen Battle of Alberta, begeistern lassen von der Atmosphäre in Ambrì-Piotta, beeindrucken lassen von legendären Playoff-Bärten und haben über Basti Schwele gestaunt, der locker und leidenschaftlich DEL-Spiele kommentiert. Außerdem berichten wir ausführlich über den Neustart des EV Füssen. Wie kann sich ein Traditionsverein neu erfinden? Auch ein fettes Poster gibt’s wieder – ihr habt die Wahl zwischen David Pastrnak und Tim Stützle.

Also Leute, nehmt Euch die Zeit für Eishockey. Holt Euch Ausgabe 7. Bei uns geht die Saison weiter! Ab sofort könnt ihr die Ausgabe in unserem Shop bestellen. Oder euch ab 31. März im gut sortierten Zeitschriftenladen holen.

Euer Team von DUMP & CHASE
Jan, Matthias und Stefan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.