Aus der Redaktion

Heute ist Druckunterlagenschluss

Druckunterlagenschluss. Dieses Wort löst gleichzeitig Anspannung und Freude aus. Irgendwann heute Nacht werden wir das Datenpaket der Ausgabe #5 an unseren Druckpartner schicken. So eine Ausgabe fertigzumachen, bleibt immer spannend. Wieder und wieder sitzen wir dicht vor dem Bildschirm, um alles nochmal einem finalen Check zu unterziehen.

Die vergangenen Tage lief auf Jans Rechner wieder alles zusammen. Texte, Fotos, Infos, die gelayoutet werden. Sobald ein Artikel durch ist, geht er an unser Lektorat raus. Wenn die Dateien zurückkommen, sind die Anmerkungen und Korrekturen umzusetzen. Und jetzt wird es richtig spannend, weil höchste Konzentration gefordert ist. Nicht, dass am Ende ein unlektorierter Artikel im Heft landet (was ehrlichweise schon mal bei einer der Vorgängerausgaben passiert ist).

Morgen wachen wir dann glücklich mit Augenringen auf. Wobei auch die Druckerei das Datenpaket nochmal checkt, meist wegen der Farben und Bilder, damit diese auf unserem Papier auch entsprechend wirken. Wobei wir uns gemeinsam mit der so genannten „Vorstufe“ der Druckerei eingegroovt haben. Meist gibt’s ne kurze Info per Mail, dass alles passt. Und ab dann laufen die Maschinen an.

Für uns gibt’s dennoch keine Pause. Sechs Jahresausgaben zu produzieren bedeutet, ständig am Puck zu bleiben und so schnell wie möglich die Themen für die nächste Ausgabe zu fixieren. Wobei wir Euch in den nächsten Tagen auf unseren Social-Media-Kanäle die Inhalte des fünften „DUMP & CHASE“-Heft vorstellen werden. Ihr folgt uns noch nicht? Unter #dnchockey findet Ihr uns auf Facebook, Instagram und Twitter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.