Aus der Redaktion

Logistik in Zeiten des Corona-Virus

Die gute Nachricht vorneweg: Ausgabe 7 ist auf dem Weg zu unseren Abonnenten und Lesern, die an den vergangenen Tagen im Online-Shop vorbestellt haben. In Zeiten einer Pandemie ist das keine leichte Aufgabe, wie wir feststellen mussten.

Ende der vorherigen Woche konnte uns unser Logistik-Partner, der uns eigentlich (das Wort gewinnt hier an Bedeutung) unterstützt, wegen des Corona-Virus diesmal nicht helfen. Lockdown, Zutrittsverbot, Kurzarbeit – keine Chance die frisch gedruckten Hefte zu verpacken.

Also haben wir die Drähte glühen lassen und über persönliche Kontakte dann tatsächlich eine Lager- und Arbeitsfläche bei einem mittelständischen Logistik-Unternehmen in der Nähe von Frankfurt erhalten. Anlieferung der Hefte – Check! Schon mal gut. Also haben Jan, Matthias und Stefan die Ärmel hochgekrempelt und gestern wieder selbst Hand angelegt.

  • Hefte von der Euro-Palette nehmen
  • Auspacken und für den Versand vorbereiten
  • Eintüten in Umschläge
  • Auf neuer Palette lagern
  • Mit Adresslabeln sortiert nach PLZ-Gebieten versehen
  • Stapelweise in Folie einwickeln für den Versand in die PLZ-Gebiete
  • Auf einer dritten Palette sortiert ablegen
  • Diese Versand-Palette ebenfalls einwickeln

Nach gut sechs Stunden war die Arbeit getan. Fazit eins: Wenn die Post uns jetzt keinen Strich durch die Rechnung macht, sollten Abonnenten und Vorbesteller das Heft in den nächsten Tagen in der Hand halten. Fazit zwei: Wir sind ziemliche Schreibtisch-Arbeiter. Denn heute fühlen wir uns, als hätten wir gestern einen Wohnungsumzug der Marke „Fünter-Stock-Altbau“ hinter uns. Wohlgemerkt mit zu wenigen Umzugshelfern.

Und wir können wieder mit etwas Stolz behaupten: Die Ausgabe kommt wirklich von uns selbst, alles wurde in Eigenarbeit der drei Herausgeber hergestellt. Bis natürlich auf die tolle Arbeit unserer Autoren und Fotografen, die mit viel Herz und Leidenschaft Geschichten für uns geschrieben und mit tollen Motiven versehen haben.

Die Themen der neuen Ausgabe:

  • Interview mit Rekordspielerin Andrea Lanzl
  • Schiedsrichter: Das dritte Team
  • Christoph Ullmann: Marus Kink sagt Servus
  • NHL-Bärte: Playoff-Ritual und Fashion-Statement
  • The Battle of Alberta
  • Ein Tag mit MagentaSport-Kommentator Basti Schwele
  • EV Füssen: Steh auf, wenn Du am Boden bist
  • Im Ruhestand: Brooklyn Americans
  • Eishockey exotisch: Spanien
  • Stadion: La Valascia in Ambrì
  • und viele weitere Eishockey-Geschichten

Apropos Geschichten: Da ja tatsächlich keine Playoffs stattfinden (so langsam kapieren wir es), bieten wir Euch die Möglichkeit, unsere schönsten und spannendsten Geschichten kostenlos als PDF herunterzuladen. Jeden (Playoff-)Freitag stellen wir eine Story aus unseren ersten sechs Heften online. Bitte, und das meinen wir genauso: Schickt die PDFs gerne weiter, verteilt sie unter Euren Eishockeyfreunden! Wir wollen damit einen klitzekleinen Beitrag leisten, die langweilig lange Zeit ohne Eishockey zu überbrücken.

Eine zweite kleine Social-Media-Aktion haben wir am Dienstag gestartet: Jan ist ja ein begnadeter Illustrator, wie ihr hoffentlich schon bemerkt hat. In der Rubrik Stilfrage tobt er sich pro Ausgabe wirklich aus, ohne dass wir ihm da reinreden. In Ausgabe #4 hat er uns 15 Dinge präsentiert, die verteilt über die ganze Eishockeywelt auf das Eis geschmissen werden. Und was da so fliegt, ist teilweise spektakulär und teilweise höchst fragwürdig. Jeden Dienstag präsentiert wir euch auf Facebook und Instagram einen solchen Gegenstand unter dem Hashtag-Motto #throwonicetuesday. Viel Spaß beim Schmunzeln und beim Nachmachen!?!

Eure Macher von DUMP & CHASE
Jan, Matthias und Stefan

Ein Kommentar zu “Logistik in Zeiten des Corona-Virus

  • Hallo, die neue Ausfabe ist einfach klasse. Darunter sind Themen, mit denen man nicht rechnet. Wie zum Beispiel die Rivalität zwischen den Oilers und den Flames. Der Bericht über den EV Füssen ist absolut lesenswert… gehört irgendwie dazu!

    Allerdings hat jedes Magazin einen Nachteil. Es ist sehr schnell zu Ende gelesen, weil es einfach zu interessant ist, um es gleich wieder aus der Hand zu legen.

    Macht weiter so!!

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.