Aus der Redaktion

Was uns bewegt

In Ausgabe 11 von DUMP & CHASE haben wir erneut einen sehr bunten Mix unterschiedlichster Themen und Storys rund um unseren Lieblingssport Eishockey zusammengetragen.

Wir erkundigen uns bei Tim Stützle, wie es ihm in Ottawa ergeht, blicken zurück auf das Finale der Frauen-Bundesliga und werfen ein Auge auf das neue Team aus Seattle. Wir beleuchten die Situation der Eishallen in Deutschland und schauen Nationalmannschaftstrainer Toni Söderholm beim Kochen über die Schulter.

Doch noch immer ist das bestimmende Thema unserer Zeit die andauernde Corona-Pandemie und ihre Auswirkungen auf den Eishockeysport. Dies wurde deutlich, als wir viele Persönlichkeiten aus der Eishockey-Szene nach ihren Gedanken und Einblicken auf die zurückliegenden Monate gebeten haben.

Unsererseits gab es dabei keinerlei Vorgaben, abgesehen von einer erbetenen maximalen Textlänge. So kamen am Ende 14 sehr unterschiedliche, sehr persönliche und manchmal auch kontroverse Beiträge von Spielern, Fans, Funktionären und Medienschaffenden heraus. Und egal, aus welchem Blinkwinkel heraus diese Beiträge verfasst wurden, Corona war meist das zentrale Thema.

Nun richtet sich der Blick voller Spannung nach vorne. Mit welchen Ergebnissen werden die Playoffs in DEL, DEL2 oder auch in der NHL über die Bühne gehen? Wird das Amateur- und Profi-Eishockey in Deutschland mit Start der kommenden Saison wieder unter halbwegs normalen Bedingungen ablaufen können?

Die Sehnsucht danach ist groß. Wie schön wäre es, wenn sich dann die persönlichen Saisonrückblicke wieder um rein sportliche Aspekte drehen würde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.